SV Laufen Terminkalender
Startseite


PostHeaderIcon Dreiern, nicht eiern

Laufen: Der SV Laufen ist am kommenden Samstag gefragt, im Heimspiel gegen den ASV Grassau möglichst viel zu punkten. „Dreiern“ ist die Aufgabe, die gestellt ist, denn langsam aber sicher sollte man auf Seiten der Salzachstädter die Rückrundenbilanz aufbessern.

Nach der enttäuschenden Vorstellung des SV Laufen vergangenen Samstag beim SC Anger und der deutlichen 0:4 Niederlage sind die Mannen von Trainer Hermann Lindner an diesem Samstag in heimischen Gefilden gegen den ASV Grassau gefragt. Es wird Zeit, die Rückrundenbilanz von 3 Punkten (3 Unentschieden) aufzubessern und mit einem Heimdreier zu bestücken. Gegen den ASV Grassau kann dieses Vorhaben durchaus möglich sein, dafür muss der SV Laufen aber tunlichst seine in Anger „angebotenen“ Fehler abstellen und das Zweikampfverhalten verbessern. Denn, nicht nur aber auch, diese beiden Komponenten waren mit ausschlaggebend für die deutliche Niederlage in Anger. Die Torebilanz des SV Laufen hat sich nach dieser Niederlage mittlerweile ausgeglichen. 23 geschossene Tore stehen 23 kassierten Toren gegenüber. Mit drei Punkten Vorsprung steht die Lindner-Elf mittlerweile auf Platz 5 und musste tabellarisch den ASV Piding an sich vorbeiziehen lassen. Mit 26 Punkten hat man aber durchaus noch ein komfortables Polster nach unten, doch auch wenn es sich um 11 Punkte zum Abstiegsrelegationsplatz und dem SV Leobendorf handelt, sollte man versuchen einen möglichen Negativlauf entgegenzuwirken und die Tabellenposition wieder festigen. Hinter dem SV Laufen lauern nämlich mit lediglich drei Punkten Abstand der TSV Fridolfing und der FC Bischofswiesen. Auch Berchtesgaden mit 20 Punkten ist auf Platz 8 keinesfalls in weiter Ferne. Der Leistungskurve eine Wende geben, dann kann man weiterhin in oberen Gefilden der Kreisklasse 4 hausen.

Der ASV Grassau seinerseits kommt nach einem freien Wochenende ausgeruht nach Laufen. Nachdem die Grassauer vor zwei Wochen beim SV Leobendorf einen 2:0 Sieg hinlegten, rangieren die Chiemgauer mittlerweile auf dem letzten regulären Klassenerhalts-Tabellenplatz 10 und haben 16 Punkte auf dem Konto. Für die Grassauer hat in der Kreisklasse 4 längst der Überlebenskampf begonnen und man wird in Laufen höchst engagierte Gäste erwarten können. Trainer Helmut Faber wird dabei aber seine Defensivabteilung richtig einschwören müssen, denn mit 34 Gegentreffern stellt der ASV Grassau den zweitschlechtesten Wert in dieser Spielklasse. Die Rückrundenbilanz allerdings längst aufhorchen. Da steht der ASV mit 12 Punkten und nur einem Punkt weniger hinter dem Spitzenreiter des SBC Traunstein 2 und konnten neben einer Niederlage vier Siege erreichen. Der ASV Grassau steht also somit mittendrin im „Turn-Around“ und wird in Laufen nichts abschenken und den Überlebenskampf ab 15 Uhr an der Freilassinger Straße weiter engagiert „leben“.

Laufens Zweite hat eine nicht allzu positive Woche hinter sich. Beim SV Marzoll in Laufen gab es eine klare 0:4 Niederlage. Obwohl man gegen den SV Unterwössen 2, der den letzten Tabellenplatz der C-Klasse markiert, mit einem 3:0 dreifach punkten konnte, denkt man schon „ ganz leise“ über ein weiteres Jahr in der niedrigsten Amateurklasse nach. Obwohl nur 3 Zähler hinter dem zweiten Aufstiegsplatz hat man doch die „Big Games“ bisher nicht so ganz erfolgreich gestalten können und nebenbei werden die Aufgaben nicht zwanghaft leichter. An diesem Wochenende, am Sonntag, den 22. April, muss man zum nächsten Knaller reisen. Der drei Punkte dahinterliegende SV Surberg 2 auf Platz 6 wird den Tabellenvierten des SV Laufen 2 auf der eigenen Sportanlage begrüßen. Und wenn jemand von einer brandgefährlichen Offensivabteilung in dieser Liga sprechen kann, dann ist es der SV Surberg 2. Mit 52 geschossenen Toren sind die Surberger in dieser Statistik der Konkurrenz weit enteilt. Wenn es in der Defensive besser klappen würde, müsste sich wohl der unangefochtene Spitzenreiter des SC Anger 2 um den ersten Tabellenplatz Gedanken machen. So aber verhindern die in dieser Statistik im Mittelfeld befindlichen kassierten Treffer weiter oben gelagerte Plätze für den SVS. Um 13 Uhr wird das Spiel in Surberg am Sonntag angepfiffen.

Somit heißt es an diesem Wochenende für beide Herrenteams des SV Laufen, nicht lange rumzueiern, sondern „Dreiern“.


Will den gebrauchten Samstag in Anger im Heimspiel gegen Grassau vergessen machen. Verteidiger Tobias Stockhammer vom SV Laufen

Foto: Christian Schmidbauer (Archiv SV Laufen)


 

PostHeaderIcon Jugendspiel der Woche: U15 empfängt Salzachtal

Um ihnen, liebe Leser, den Nachwuchs (also die Zukunft) des SV Laufen noch näher zu bringen und noch besser verfolgen zu können, hat sich unsere Redaktion eine neue Kategorie einfallen lassen - DAS JUGENDSPIEL DER WOCHE.

Spiel:
C-Jugend Gruppe Ruperti 1
Freitag, 20. April 18.30 Uhr
Sportgelände an der Freilassinger Straße in Laufen
SV LAUFEN - JFG Salzachtal 2

Aktuelle Tabellensituation:
SV Laufen: Platz 6, 11 Punkte, 4 Siege, 2 Unentschieden, 2 Niederlagen.
JFG Salzachtal 2: Platz 7, 7 Punkte, 3 Siege, 1 Unentschieden, 5 Niederlagen.

Hinspiel:
2:2 Unentschieden (Torschützen Salzachtal: 2x Maximilian Plank; Torschützen Laufen: Maxi Eidenhammer und Lukas Schauer).

Tendenzen:
SV Laufen: 0:4 (Kay/Tengling/Taching), X:0 (JFG Hochstaufen 2) und 5:2 (Saaldorf/Surheim).
JFG Salzachtal 2: 2:4 (Leobendorf), 7:1 (JFG Hochstaufen 2) und 1:8 (Kay/Tengling/Taching).

Tipp der Redaktion:
3:1 Heimsieg für den SV Laufen



Manuel Lankes könnte sich zum Wochenendstart wohl sportlich nichts besseres vorstellen, als mit einem Heimsieg seiner C-Mannen gegen Salzachtal zu starten.

Foto: SV Laufen Archiv

Natürlich sind auch viele andere Mannschaften des SV Laufen an diesem Wochenende unterwegs. Mehr können sie in unserem Kalender erfahren: Kalenderlink !

Wir würden uns sehr über ihr Feedback freuen, ob ihnen diese Kategorie zusagt und ob wir diese fix einführen sollen? 


 

PostHeaderIcon B-Jugend klettert ein wenig

Laufen: Die B-Jugend des SV Laufen konnte in der Kreisklasse Ruperti am Dienstagabend die SG Schönau/Bischofswiesen tabellarisch überholen und einen Platz nach oben springen. Zufällig wollte es die englische Woche so, dass das direkte Duell am Dienstagabend in Laufen stattfand.

Die Salzachstädter U17 hatte das Spiel über weite Strecken im Griff. Schon in der 7. Minute überlistete Julian Draak den Gästekeeper aus der Schönau mit einem Außenristschuss zur frühen Laufener Führung. Diese Führung konnte der Hausherr trotz einiger Torchancen der Gäste halten aber selbst auch gefährlich vors Gästetor treten. So gelang den ganz in blau gekleideten Jungs in der 37. Minute das 2:0. Lennart Fuchs wurde losgeschickt, gewann das Sprintduell und legte das Leder im langen Toreck ab.

Der zweite Durchgang hatte im großen und ganzen viel Interessantes im ganzen Verlauf zu bieten. Torchancen hüben wie drüben, doch die klareren davon hatten weiterhin die U17-Jungs vom SV Laufen. Fuchs, Draak, Felber und Öllerer scheiterten am Schussglück. Torwart Kurre musste ebenfalls entscheidend eingreifen und mit dem Gesicht einen strammen Schuss aus kürzester Distanz parieren. In der 72. Minute allerdings ein Missverständnis von Kurre mit seinem Kapitän Maximilian Obermayer nach einem hohen Ball in den Strafraum hinein. Dies nutzte Abdiraschid Mohamed zum 2:1 Anschlusstreffer. Die Freude der Gäste und der Mut zum Ausgleich hielt nur kurze Zeit, denn schon mit dem nächsten Angriff stellte der SVL den alten Abstand her. Julian Draak kam über die rechte Seite durch und flankte punktgenau ans Fünfereck, wo Gabriel Öllerer in den Ball sprang und per Kopf auf 3:1 stellte. Den Schlusspunkt unter die gute Leistung des SV Laufen setzte Michael Felber. Eine Minute vor Spielende vor gut 30 Zuschauern versuchte sich der Mittelfeldakteur mit einem Schuss aus knapp 25 Metern und überraschte Torhüter Christoph Irlinger vollends. Der Ball flog über Irlinger hinweg unter der Latte zum 4:1 in die Maschen.

 

Laufens Julian Draak (Mitte) eröffnete früh das B-Jugend Spiel in Laufen mit der 1:0 Führung.

Foto: SV Laufen Archiv


 

PostHeaderIcon SV Laufen bedankt sich bei Erdinger

Laufen: Im Rahmen des Erdinger-Frühjahrsauftakt am Samstag, den 7. April gegen den SBC Traunstein 2 und den TSV Freilassing bedankte sich der 1. Vorsitzende des SV Laufen, Andreas Leistner, bei der Privatbrauerei Erdinger Weißbräu für die Unterstützung.

Die Privatbrauerei Erdinger Weißbräu unterstützte den SV Laufen vergangenes Wochenende beim Frühjahrsauftakt der Herrenmannschaften am Sportgelände an der Freilassinger Straße. Jürgen Tanzer, Gebietsverkaufsleiter der Privatbrauerei, der selbst zugegen war, übergab dem Verkaufsteam der Sportler ein zahlreiches Sortiment, welches von den Zuschauern und Fans sehr gut angenommen wurde.

Vereinsvorsitzender Andreas Leistner bedankte sich bei Jürgen Tanzer persönlich für die großartige Unterstützung im Rahmen des Heimspieltages und für das jahrelange Sponsoren des Sportvereins von der Salzach.


Andreas Leistner (rechts), 1. Vorsitzender des SV Laufen, bedankte sich bei Jürgen Tanzer von der Privatbrauerei Erdinger Weißbräu

Foto: Michael Scheungrab für den SV Laufen


 
HEIMSPIELTAG

1. Mannschaft:

Samstag,
21. April 2018,
15.00 Uhr

SV LAUFEN -
ASV Grassau

KALENDER

Noch

Countdown
abgelaufen


Powered by Kubik-Rubik.de
Newsletter SV Laufen
Pfingstcamp 2018



Jugendturnier 2018
SVL auf Facebook
ROUTE ZU UNS
Geben Sie hier Ihren Startpunkt ein und wir planen die Route zu uns



Wetter
Besucherzähler
323360Gesamt:
105Heute:
130Gestern:
119.53� Pro Tag:
Unsere Partner