Startseite


PostHeaderIcon Trainerportrait Hermann Lindner

HERMANN LINDNER



Name: Lindner Hermann

Geboren am: 16. Januar 1953

Beruf: Sparkassenbetriebswirt

Bisherige Vereine: ESV Freilassing, TSV 1860 München, VfB Stuttgart, Rot-Weiß Essen, BSV Schwenningen, ESV Freilassing und 1. Oberndorfer SK (als Spieler) - 1. Oberndorfer SK, ESV Freilassing, SV Kirchanschöring, FC Hammerau, ESV Freilassing und SV Laufen (als Trainer)

beim SVL seit: Oktober 2015

Was sind Deine Stärken? sollen andere beurteilen

Wo sind Deine Schwächen - falls vorhanden? manchmal Ungeduld

Die größte Stärke unserer Mannschaft und des SV Laufen sind: alles gute Kerle und verhalten sich gut

Wer ist Dein sportliches Vorbild - und warum? habe kein Vorbild

Wie lautet Dein sportliches Ziel? den Umbruch beim SV Laufen erfolgreich durchführen und zu alter Stärke zurückführen

Wer war Dein bisher unangenehmster Gegner? Dietmar Danner von Borussia Mönchengladbach als Spieler

Mit welchen ehemaligen oder aktuellen Fußballstar würdest Du gerne nochmal 90 Minuten auf dem Feld bestreiten - und warum? Das lassen meine Knochen nicht mehr zu

Wer ist Dein Lieblingsfußballclub (neben dem SV Laufen natürlich)? ESV Freilassing, SV Kirchanschöring und FC Hammerau

Was sind Deine Hobbies (außer Fußball)? Familie und seit neuestem Opa-Sport aller Art

Hast du ein Lebensmotto? Wenn ja, welches? und wenn du fällst, steh wieder auf

Was wäre deine Henkersmahlzeit? Saure Nieren mit Nudeln

Red Bull, Schönramer oder sonst was? Schönramer, Milch

Bist du ein Stadtkind oder Landei? Und warum? früher Stadtkind. Heute liebend gern Landei

Was ist in Laufen Dein absoluter Hotspot (natürlich neben unserem Sportgelände)? schwer was zu finden

Du gewinnst im Lotto 1 Million EUR - was machst du zuerst? in Pension gehen

Wer ist Dein Serien-oder Filmheld aus Deiner Kindheit? Prinz Eisenherz

Über was kannst Du lachen? über vieles

Was ist dein liebstes Urlaubsziel? ich schwärme heute noch von Mexiko

Was ich noch sagen wollte: ganz schön viele Fragen :)



 

PostHeaderIcon Danke an unsere Fahnenabordnung

Am vorvergangenen Sonntag fand der Festzug zum 50-jährigen Jubiläum der DJK Otting statt. Auf Einladung des Jubelvereins nahm auch wieder die Fahnenabordnung des Sportverein Laufen 1927 e.V. statt.

Immer wieder und immer wieder gerne nimmt die Abordnung an den Festlichkeiten befreundeter Vereine teil, selbstverständlich auch an außerordentlichen weltlichen und christlichen Festen.

Dazu gilt unsererseits ein großer Dank an unsere Sportkameraden der Fahnenabordnung, vor allen Dingen Rupert Putzhammer und Toni Mühlthaler, die sich immer wieder sehr aktiv darum kümmern, dass die Fahnenabordnung mit genügend Sportfreunden ausrücken kann.

Herzlichen Dank nochmals an unsere Sportkameraden.


SVL-Fahnenabordnung beim Festzug zu 50 Jahre DJK Otting (festei.de)


 

PostHeaderIcon Zweimal auswärts 3 Punkte eingesackt

Laufen: Die Herrenmannschaften des SV Laufen sackten am Samstag nachmittag wieder erneut je 3 Punkte ein. Bei ihren Auswärtsspielen beim TSV Bad Reichenhall 2 (2:1) und beim SV Marzoll (2:0) konnten sich die Salzachstädter zwar knapp aber doch durchsetzen und damit eine kleine Erfolgsserie fortsetzen.

Die 1. Mannschaft von Trainer Hermann Lindner traf im Nonner Stadion in Bad Reichenhall auf die Kreisligareserve des TSV. Fünf Minuten vor dem Halbzeitpfiff konnte Kapitän Florian Hollinger den 1:0 Führungstreffer für die Salzachstädter erzielen. Eine Minute vor dem Pfiff zur Pause zeigte Schiedsrichter Thomas Riebesehl Reichenhalls Tobias Werner die Gelb-Rote Karte. Keineswegs war es ein beruhigender Zwischenstand für den SV Laufen gegen den Tabellenfünften vom TSV Bad Reichenhall, der nun für die Restspielzeit mit 10 Spielern auskommen musste. Bis zur 65. Minute dauerte es dann, bis der SV Laufen ein zweites Mal zuschlug. Helmuth Putzhammer netzte zum 2:0 ein. Nach dem Ausschöpfen des Wechselkontingents auf beiden Seiten konnte Mario Majer für die Gelb-Schwarzen in der Nachspielzeit noch das 1:2 erzielen, was für eine Jagd zum Ausgleichstreffer aber deutlich zu spät war.

Ebenfalls erfolgt agierte die 2. Mannschaft des SV Laufen. Schon früh gingen die Salzachstädter beim SV Marzoll in Führung. Thomas Bauer besorgte dies in der 3. Minute. Thomas Bauer war es dann auch, der in der 54. Minute die Vorentscheidung klar machte und den zweiten Laufener Treffer am Schlossberg einfuhr. Dies war auch zugleich das Endergebnis im C-Klassen-Match.



Matchwinner am Schlossberg in Marzoll. Zweifachtorschütze Thomas Bauer vom SV Laufen 2

Foto: Michael Scheungrab für den SV Laufen (Archiv)


 

PostHeaderIcon Mit Mannschaftsgeist die Aufgaben meistern

Laufen: Die D-Mädels der SG Laufen/Leobendorf starten Mitte September in das neue Spieljahr. Mit neuen Trainern wollen die Mädels mit geschlossenem Mannschaftsgeist die Aufgaben meistern und punktemäßig gut abschneiden.

Jessica Antosch und Gerhard Fischer, so heißt das neue Trainerduo der D-Juniorinnen der SG Laufen/Leobendorf in dieser neuen Saison. Sie wollen die Arbeit des langjährigen Coaches Norbert Eberherr erfolgreich weiterführen und mit „ihren Mädels“ im neuen Spieljahr soviel Punkte wie möglich holen. Dass dies nicht leicht wird, sollte jedem klar sein, denn die neue Spielgruppe hält einige Knaller im Petto. Neben Meister SV Saaldorf spielen mit der SG Laufen/Leobendorf auch starke Ottinger, nicht zu unterschätzende Hammerauer aber auch neue Mannschaften wie die JFG Alztal/Halsbachtal mit. Gegen letzteren Gegner wird die SG Laufen/Leobendorf in die Saison starten. Auswärts am 17. September um 10 Uhr vormittags findet dieses Match statt. Nachdem man gleich in der zweiten Spielwoche spielfrei hat, wartet das erste Derby auf die Mädels. Beim FC Hammerau gastiert die Antosch-/Fischer-Elf am 30. September um 16 Uhr. Nachdem das dritte Auswärtsspiel am 7. Oktober bei der DJK Nußdorf absolviert wurde, findet dann endlich der Heimauftakt statt. Die DJK Otting wird am Sonntag, den 16. Oktober 2016 um 11 Uhr auf der Sportanlage des SV Laufen empfangen.

Wer Interesse hat, die Mädels bei ihren Aufgaben zu unterstützen und beim Mädchenfußball aktiv mitmachen will, ist herzlich eingeladen. Die weibliche U13 trainiert jeden Dienstag und jeden Donnerstag von 17.30 Uhr bis 19 Uhr auf dem Sportgelände an der Freilassinger Straße in Laufen.


Geschlossenheit wollen die Mädels nicht nur in den Spielen, sondern auch außerhalb der Spielzeit zeigen.

Foto: Christian Schmidbauer für den SV Laufen


 
Newsletter SV Laufen
HEIMSPIELTAG

1. Mannschaft:

Samstag, 27. August 2016, 16.00 Uhr

SV LAUFEN - DJK Weildorf


KALENDER

Noch

Countdown
abgelaufen


Powered by Kubik-Rubik.de
ROUTE ZU UNS
Geben Sie hier Ihren Startpunkt ein und wir planen die Route zu uns



Wetter
Besucherzähler
231517Gesamt:
5Heute:
103Gestern:
106.12� Pro Tag:
Unsere Partner