Startseite


PostHeaderIcon SV Laufen beteiligt sich am Burschenfest

Der Sportverein Laufen e.V. wird sich aktiv am Burschenfest in dieser Woche beteiligen.


Am Fronleichnamstag treffen sich die Sportler zur Aufstellung zum Festzug um 08.45 Uhr am Trachtenvereinsheim

Zum Festzug am Samstag abend um 17.30 Uhr und am Sonntag vormittag um 08.30 Uhr vor dem Festzelt der Burschen.


Der SV Laufen bittet seine Mitglieder um zahlreiche Beteiligung.


 

PostHeaderIcon Wundertütenspiel in Kirchanschöring

Laufen: Zum vorletzten regulären Spieltag der Kreisklasse 4 reist der SV Laufen am kommenden Sonntag nach Kirchanschöring. Dort tritt die Lindner-Elf bei der Bayernliga-Zweiten des SV Kirchanschöring an. Spielbeginn wie auf allen Plätzen ist um 15 Uhr.

Der SV Laufen hat keine leichte Zeit hinter sich und vermutlich eine noch schwerere Zeit vor sich. In der gesamten Saison 2015/2016 kam die Elf aus der Salzachstadt nie richtig in Tritt und markiert nun mit der roten Laterne das Tabellenende der Kreisklasse 4. Lediglich zwei Partien verbleiben dem SV Laufen, um noch den Relegationsplatz zu ergattern. Doch leichte Aufgaben haben die Jungs um ihren Spielführer Florian Hollinger keinesfalls vor sich. Am Sonntag um 15 Uhr (alle Partien finden zeitgleich statt) reist man zur Bayernliga-Reserve nach Kirchanschöring. Spiele gegen den SVK waren immer reine Wundertütenspiele. Ausgänge nie voraussehbar und oftmals sehr unterschiedlich. Bei fünf Vergleichen in den vergangenen 4 Jahren konnte der SV Laufen einmal gewinnen, ein Remis erzielen und dreimal musste man eine Niederlage einstecken. Doch immer wieder musste man sich mit Überraschungsaufstellungen des SVK auseinandersetzen und der sonntägliche Hausherr war sehr oft nicht ausrechenbar. Dies zeigt auch die diesjährige Saison. Glaubte man zu Beginn die junge SVK-Elf könnte ein gewichtiges Wort in Richtung Tabellenspitze mitreden, ist man mittlerweile im harten Mittelfeld der Kreisklasse fest zementiert. Die ersten vier Spieltage konnte der SVK noch die Tabellenspitze einnehmen. Ab dem 5. Spieltag diesen jedoch nie wieder zurückerobern und sogar ab dem achten Spieltag nicht mehr in diese Nähe kommen. Auf Platz sieben stehend ist die Saison in Sachen Spitzenambitionen schon länger vorbei, so dass man größtenteils befreit aufspielen kann. Auch die Ergebnisse der letzten Wochen lassen nicht viel auf eine etwaige Leistungstendenz zu. 1:0 gegen Otting, 3:2 gegen Anger, 0:2 gegen Tittmoning und 0:2 gegen Traunwalchen. Für den SVK gilt es aber nichtsdestotrotz am Sonntag einen guten Saisonabschluss hinzulegen. Dem SV Laufen werden sie definitiv die Punkte nicht schon vorab per Post zukommen lassen.

Der SVL steckt sehr tief drin im Sumpf. Nahe am Abgrund A-Klasse zählen einzig und allein Siege und die Hoffnung auf Ausrutscher auf anderen Plätzen. Nur so könnte der Relegationsplatz noch ergattert werden. Mittlerweile als Schlusslicht in der Kreisklasse platziert muss die von Hermann Lindner trainierte Laufener Mannschaft alles aufbringen, um den SVK dementsprechend zu bespielen. Sowohl die miserable Torausbeute als auch die häufigen Eigenfehler im Aufbauspiel müssen unterbunden werden, soll es mit drei Punkten in Kirchanschöring reichen. Denn so ehrlich muss man sein, am vorletzten Spieltag könnte sich der Abstiegskampf in der Kreisklasse 4 erstmals vorentscheiden. Besonders pikant für den SV Laufen ist, dass die Mitkonkurrenten DJK Otting und FC Bischofswiesen zum direkten Duell in Otting antreten und sich da die Punkte nehmen oder eben auch die Punkte dem Gegner überlassen müssen, was für Laufen die schlechtere Alternative wäre. Aber bevor man von Seiten des SV Laufen über andere Mannschaften nachdenken sollte, muss man sich auf die eigenen Aufgaben konzentrieren und diese lösen. Und diese nächste Aufgabe lautet: SV Kirchanschöring 2 am Sonntag, den 29. Mai um 15 Uhr in Kirchanschöring. Alles andere und alles Weitere wird sich dann weisen.

Der SV Laufen 2 kann sich am Sonntag um 13 Uhr weiter aus dem Abstiegskampf befreien. Nach einem beachtlichen 1:1 beim TSV Fridolfing 2 am Samstag reist Max Schmidt mit seinen Jungs zur DJK Weildorf 2. Die DJK Weildorf 2 hat seit kurzem wieder gute Chancen auf den Klassenerhalt und könnte den SVL wieder entscheidend nach unten drücken.

Beide Teams brauchen die Unterstützung aus der Salzachstadt, um die Ziele zu erreichen. Nutzt also einen Sonntagsausflug nach Weildorf und nach Kirchanschöring, um Laufens Teams den nötigen Support zukommen zu lassen.

Sonntag, 29. Mai 2016, 13.00 Uhr:

DJK Weildorf 2 - SV LAUFEN 2

Ort: Sportanlage Weildorf, Hauptstraße 49, 83317 Teisendorf-Weildorf

Schiedsrichter: Andreas Nominacher (TSV Waging am See)

Sonntag, 29. Mai 2016, 15.00 Uhr:

SV Kirchanschöring 2 - SV LAUFEN

Ort: Sportanlage Kirchanschöring, Laufener Str. 25, 83417 Kirchanschöring

Schiedsrichter: Patrick Gramsamer (TSV Tittmoning)


Der SV Laufen (weiß-rot) hofft auf eine Punkteausbeute gegen die Bayernliga-Reserve vom SVK.


 

PostHeaderIcon 1860-MSC-Team siegt in Laufen mit 9:3

Laufen: Erneut traf im Rahmen des Pfingstcamps 2016 eine Auswahl der Münchner Fußballschule MunichSoccerCamp und dem TSV 1860 München Fanclub „Löwenpower“ Laufen am vergangenen Freitagabend auf die Alten Herren des SV Laufen. Trennte man sich im Vorjahr noch schiedlich und friedlich mit 4:4 Unentschieden, konnte die blaugekleidete Truppe diesmal mit 9:3 als Sieger vom Platz gehen.

Das Siegerteam wurde wieder einmal von Ex-Profis unterstützt. Die Sechziger-Torwartlegende Michael Hofmann hütete im ersten Durchgang das Tor der „Blauen“, während Emmanuel Krontiris (Deutscher Meister 2002 mit Borussia Dortmund) und der ehemalige Spieler des griechischen Rekordmeisters Olympiakos Piräus, Panagiotis Christodoulopoulos, zeigten ihre Leistung als Feldspieler.

Bernhard Geiselbrechtinger von den Alten Herren des SV Laufen und SVL-Jugendleiter Christian Schmidbauer organisierten dieses Fußballmatch das vierte Mal in Folge. Das Wetter am Freitagabend stellte sich pünktlich auf Sonnenschein ein, so dass auf der Laufener Sportanlage an der Freilassinger Straße beste Bedingungen herrschten. Unter den Augen der interessierten Zuseher, die leiblich ebenfalls bestens versorgt wurden, schenkten sich die beiden Mannschaften im ersten Durchgang nur wenig. Schiedsrichter Rupert Putzhammer verstand es aber, den Spielfluss wenig zu unterbrechen und so entwickelte sich ein äußerst sehenswertes Fußballmatch. Nachdem die Alten Herren des SV Laufen im ersten Durchgang noch mit 3 Treffern das Spiel einigermaßen ausgeglichen gestalteten, zeigte die von Christian Schmidbauer zusammengewürfelte Mannschaft des 1860-MSC-Team in der zweiten Halbzeit Pressingfußball und schlug in der Offensive äußerst konsequent zu. Mit 9:3 ging das blaue Team gegen die Roten des SVL schlussendlich als Sieger vom Platz.

Alle Aktiven bedankten sich im Anschluss für die Möglichkeit solch einem Spiel beizuwohnen und saßen danach noch einige Zeit zusammen, um Fußballanekdoten auszutauschen. Die beiden Organisatoren Geiselbrechtinger und Schmidbauer versprachen dabei, auch im Jahr 2017 (Pfingsten) wieder solch eine Partie austragen zu wollen, da dies einen guten Abschluss des in der Woche stattfindenden Pfingstcamps für Jugendfußballer darstellt.

Auch die Ex-Profis um Michael Hofmann waren erfreut über diese Aktion und wollen, wenn es zeitlich möglich ist, auch in den Folgejahren mal wieder daran teilnehmen.


Einlauf der Mannschaften.


wurde aufgrund eines eigenen Treffers von den Kindern des Pfingstcamps 2016 bejubelt – Michael Hofmann

Weitere Fotos der Partie können Sie in der Fotogalerie auf der Homepage betrachten oder auf der SVL-Facebookseite.

Fotos: Rudolf Eckharter für den SV Laufen


 

PostHeaderIcon Exklusiv in der Region von Profis trainiert

Laufen: Zum vierten Mal in Folge führte der Sportverein Laufen e.V. ein Feriencamp für Jugendkicker aus Nah und Fern durch. In Zusammenarbeit mit der Münchner Fußballschule Munich Soccer Camp (kurz MSC) gestaltete die Jugendabteilung des SVL wieder interessante Fußballtage am Sportgelände an der Freilassinger Straße. Zahlreiche Jugendliche aus Nah und Fern nahmen wieder mit Spaß und Eifer daran teil.

In der ersten Pfingstferienwoche fand an der Freilassinger Straße am Sportgelände des SV Laufen das vierte Pfingstcamp für Jugendkicker statt. Vier Tage konnten dabei die Jugendlichen mit Spaß und Eifer die Trainingsinhalte umsetzen und machten dabei ehrgeizig mit. Die Fußballschule MSC schickte dazu wieder einmal Ex-Bundesligaprofis, die das Camp leiteten. Drei Trainer waren anwesend und zeigten den Fußballern als auch den anwesenden Jugendtrainern und Zuschauern interessante Trainingsinhalte auf. Michael Hofmann, Torwartlegende des TSV 1860 München, Emmanuel Krontiris (Deutscher Meister 2002 mit Borussia Dortmund) als auch Panagiotis Christodoulopoulos (ehemals Olympiakos Piräus) waren die drei Profitrainer, die in Laufen die Einheiten durchführten.

Im Gegensatz zu den letzten drei Jahren hatten die Kicker allerdings in diesem Jahr nicht so viel Glück mit dem Wetter. Doch ließen sie sich davon nicht beeindrucken und trotzten dem Wetter, welches aus Regen und Wind und nur teils Sonnenschein bestand. Das Pfingstcamp 2016 in Laufen erfreute sich nichtsdestotrotz erneut großer Beliebtheit. Vereine aus Nah und Fern schickten ihre Kicker nach Laufen, um sich exklusiv von Ex-Profis unterrichten zu lassen. Auch die Eltern sparten nicht mit Lob für den SV Laufen und waren ob der Möglichkeit begeistert, ihre Kinder in die Hände dieser Profis zu geben.

Mit Unterstützung heimischer Firmen gelang es der Jugendabteilung um SVL-Jugendleiter Christian Schmidbauer das Camp wieder erfolgreich durchzuführen. Metzgerei/Partyservice Braunsperger aus Laufen, die Pizzeria Ariano e Gianni Laufen als auch EDEKA Zeiler zeichneten sich als zuverlässige Partner aus und trugen somit zum Gelingen des Camps bei.

Jugendleiter Christian Schmidbauer gab am Schlusstag des Camps bekannt, dass schon alleine ob der großen Beliebtheit in allen Vereinen das Pfingstcamp auch 2017 durchgeführt werden soll. Wiederum werde dies in der ersten Pfingstferienwoche stattfinden. Voraussichtlich wird erneut ein 4-Tages-Camp angeboten, welches von Dienstag, den 6. Juni 2017 bis Freitag, den 9. Juni 2017 auf der Sportanlage an der Freilassinger Straße durchgeführt werden wird.

Schmidbauer dankte in seinen Schlussworten den Kindern und Jugendlichen, den Eltern, den drei Profitrainern, den unterstützenden Firmen als auch seinen Helfern Daniela Wendelberger und Melanie Lohwieser. All diese Personen haben erheblich zum erfolgreichen Gelingen des Pfingstcamps 2016 beigetragen.

Am Abschlusstag des Pfingstcamps 2016 zeichneten die Trainer noch drei Teilnehmer aus den Altersgruppen aus. Der sechsjährige Fabian Kaserer (zugleich jüngster Teilnehmer) erhielt dabei einen MSC-Nike-Sportrucksack, Silke Kassler einen neuen originalen NIKE-Ball und Florian Thaller konnte sich über ein Original-Trikot des deutschen Fußballvereins 1.FC Nürnberg freuen. Jugendleiter Christian Schmidbauer überreichte den Trainern von MSC ebenfalls ein Erinnerungsgeschenk, welches mit Freude angenommen wurde.


Gesamtbild der Teilnehmer des Pfingstcamps 2016 nach der Siegerehrung


Die Trainer der Fußballschule Munich Soccer Camp mit den ausgezeichneten Spielern des Pfingstcamp 2016 von links:

Trainer Panagiotis Christodoulopoulos, Fabian Kaserer, Trainer Emmanuel Krontiris, Cheftrainer Michael Hofmann, Silke Kassler und Florian Thaller.

Fotos: Christian Schmidbauer (SV Laufen)

Weitere Fotos finden Sie auf der SV Laufen Homepage in der Fotogalerie.


 
Newsletter SV Laufen
HEIMSPIELTAG

1. Mannschaft:

Sonntag, 5. Juni 2016, 15.00 Uhr

SV LAUFEN - SC Vachendorf

KALENDER

Noch

Countdown
abgelaufen


Powered by Kubik-Rubik.de
Stadtmeisterschaft

15. STADTMEISTERSCHAFT AUF KLEINFELD

Samstag, 9. Juli 2016

Sportgelände an der
Freilassinger Straße
in 83410 Laufen

EINLADUNG

ROUTE ZU UNS
Geben Sie hier Ihren Startpunkt ein und wir planen die Route zu uns



Wetter
Besucherzähler
217715Gesamt:
91Heute:
118Gestern:
102.85� Pro Tag:
Unsere Partner