SV Laufen Terminkalender
Startseite

PostHeaderIcon Verleihung des DFB-Sonderpreises - Rupert Putzhammer geehrt

Laufen/München: Die DFB- Sonderehrung fand wieder mal dank der großzügigen Unterstützung des FC Bayern München in der Allianz-Arena statt. SV Laufen Ehrenvorstand Rupert Putzhammer wurde im Beisein von Giovane Elber und Landtagspräsidentin Ilse Aigner auf Vorschlag des SV Laufen ebenfalls mit dem DFB-Sonderpreis ausgezeichnet.

20 Frauen und 60 Männer aus verschiedenen Vereinen der vier Fußballkreise des Bezirks Oberbayern - Zugspitze, Inn/Salzach, Donau/Isar und München - wurden für ihre langjährige ehrenamtliche Tätigkeit in Form von DFB-Uhr und Urkunde ausgezeichnet. Daneben erhielt jeder ein Gastgeschenk vom BFV, Bezirk Oberbayern sowie vom FC Bayern München.

Der BFV-Vizepräsident und gleichzeitig Vorsitzende des Fußballbezirks Oberbayern, Robert Schraudner begrüßte als Ehrengast des FC Bayern München den Champions-League-Sieger von 2001 Herrn Giovane Elber und bedankte sich recht herzlich für die Einladung. In seiner kurzen Begrüßung zeigte Robert Schraudner die Vielfalt der Leistungen der zu „Ehrenden“ für ihre Vereine auf. Am Ende seiner Begrüßungsworte ging er auch kurz auf das traurige Geschehen in Hanau ein. Robert Schraudner betonte u.a., dass wir als Verein in Sachen „Integration“ eine sehr gute Möglichkeit haben, hier mitzuhelfen, dass so etwas schreckliches nicht noch einmal passiert und wir somit den Rassismus die „Rote Karte“ zeigen.

Im Anschluss übernahm Giovane Elber das Mikrophon. „Für den FC Bayern München ist es ebenfalls eine Selbstverständlichkeit und Herzensangelegenheit, die „Ehrenamtlichen“ und Preisträger zu dieser Veranstaltung einzuladen, um ihre herausragende und langjährige ehrenamtliche Tätigkeit zu würdigen.“ Zusätzlich meinte er noch, dass es auch für ihn eine große Freude ist, am heutigen Abend die Preisträger auszeichnen zu dürfen, so die Worte von Giovane Elber. Allein für diese wenigen Worte erhielt er tobenden Applaus. Wie enorm die Selfie-Wünsche am Ende seiner Anwesenheit war, muss nicht sonderlich erwähnt werden.

Anschließend sprach auch noch Landtagspräsidentin Ilse Aigner ein paar Begrüßungsworte und zeigte auch auf, wie wichtig die ehrenamtliche Tätigkeit ist. „Die vielen kleinen Vereine sind die Basis und schaffen die Voraussetzungen, dass gut ausgebildete junge Fußballer heranwachsen“, so u.a. Frau Aigner. Bei Bayern München fiel ihr in dem Moment Thomas Müller aus Pähl ein.Wiederholt konnte man bei der Ehrung der einzelnen Personen erfahren, dass heute nicht die im Mittelpunkt stehen, die sonst in der ersten Reihe stehen. Sie werden für ihren langjährigen herausragenden Einsatz in ihren Vereinen mit dem DFB-Sonderpreis, auch „Lebens-Oskar“ genannt, vom Bayerischen Fußballverband ausgezeichnet.

Abgerundet wurde dieses unvergessliche Erlebnis und dieser eindrucksvolle Tag mit dem Bundesligaspiel „ FC Bayern München gegen SG Paderborn, dass im Übrigen der FCB 3:2 gewann und weiterhin Tabellenführer bleibt“.



Die Preisträger aus dem Kreis Inn/Salzach: Dritter von links SVL-Ehrenvorstand Rupert Putzhammer.

 


 

PostHeaderIcon Weitschuss entscheidet Test der wenigen Chancen

Laufen/Fridolfing: Den ersten Härtetest des Jahres bestritten die Damen der SG Fridolfing/Laufen/Leobendorf am vergangenen Freitagabend (21.02.) auf dem Kunstrasen in Fridolfing. Zu Gast war der Bezirksligist der DJK Otting. 

Die Damen der SG Fridolfing/Laufen/Leobendorf wussten am Freitagabend auf Fridolfinger Kunstgeläuf durchaus gut aufzutreten. Im ersten Durchgang war der Gast aus Otting überlegen, konnte aber letztlich nur eine gute Torchance herausspielen. Im zweiten Durchgang sahen die Zuschauer gut 30 Minuten Ausgeglichenheit mit punktuellen Vorteilen für die SG. Torchancen waren auf beiden Seiten allerdings Mangelware. Das Tor fiel aus einem Weitschuss in der 80. Minute. Die Ottinger Akteurin wurde dabei nicht angegriffen, was aber sicherlich auch den schwindenden Kräften der SG geschuldet war.


Insgesamt zeigte sich Trainer Michael Huber zufrieden und wird auf dem Geschehen in den nächsten Wochen aufbauen können.


 

PostHeaderIcon Munterer Kick endet im halben BSC-Dutzend

Laufen/Freilassing: Erster Aufgalopp des SV Laufen am Samstagabend (22.02.) im Badylon-Sportpark in Freilassing. Der SV Laufen testete gegen den Kreisligisten des BSC Surheim. Sah die erste Hälfte auf Seiten des SV Laufen noch gut aus, so haute man sich im zweiten Durchgang schon fast die Treffer selbst ins Netz und musste sich geschickter agierenden und kaltschnäuzigen Surheimer Akteuren klar mit 6:1 geschlagen geben.

Ab der ersten Sekunde war der BSC Surheim inbegriffen ein schnelles Tor zu erzielen. Aggressiv schoben die BSC-Akteure die ersten Minuten auf Laufens Hintermannschaft und machten gehörig Druck. Trotz zweier durchaus annehmbarer Chancen blieb das Tor von Laufens Keeper Alexander Kalb noch unberührt. Die erste Torannäherung wagte der SV Laufen in der 9. Spielminute. Simon Maier zog flach ab, Markus Mittermaier im Surheimer Kasten hielt sicher fest. Sofort im Gegenzug verzog Sebastian Huber und ließ die BSC-Führung liegen. Erneut ging es nach einer knappen Viertelstunde schnell in Richtung SVL-Tor. Diesmal scheiterte Thomas Ehrmann per Heber. Nur eine Minute später stand Robert Stallmayer völlig frei, schoss aber über den Querbalken hinweg. Zu diesem Zeitpunkt ein bisschen überraschend allemal konnte der SV Laufen nach 17. Minuten in Front gehen. Simon Maier stahl auf linksaußen das Leder einem Surheimer vom Fuß und legte auf Florian Hollinger ab. Hollinger schaute mit gewisser Ruhe Torwart Mittermaier aus und netzte zur Laufener Führung ein - 1:0. Schon nach 20 Minuten sah die durchaus ansprechende Zuschauerkulisse im Badylon-Sportpark in Freilassing einen munteren Kick auf künstlichem Geläuf. In Minute 23 wurde Stallmayer erneut aus dem eigenen Mittelfeld bedient. Diesmal scheiterte Stallmayer an Laufens Keeper Alexander Kalb, der glänzend reagierte und von BSC-Chance zu BSC-Chance fast immer stärker wurde. Ein Elfmeter musste schlussendlich für den Gleichstand in diesem Test sorgen. In der 33. Minute wurde Sebastian Huber im Strafraum nicht regelgerecht bekämpft - Schiedsrichter Riebesehl ließ keinen Zweifel - Strafstoß. Diesen verwandelte Philipp Hahn zum Ausgleich - keinesfalls unverdient - 1:1. Ein kapitaler Abwehrschnitzer brachte den BSC Surheim noch vor dem Pausentee in Front. Bei einem eigenen Freistoß rollte das Leder in die Füße der Gäste. Diese bestraften in Person von Thomas Ehrmann sofort - 1:2. Dies war zugleich der Pausenstand.

Im zweiten Durchgang änderte sich die Partie doch um einiges in Richtung höherklassigen BSC Surheim, die dieses Testspiel optimal für sich bestreiten wollten. Der folgende Torreigen begann in Minute 57. Durch eine grobe Fahrlässigkeit konnte Sebastian Huber auf 3:1 zugunsten des BSC Surheim stellen. Dreimal in den folgenden Minuten musste Laufens Keeper Alexander Kalb entscheidend eingreifen. Zuerst fischte Kalb einen Schuss in Richtung Kreuzeck sehenswert weg und zweimal scheiterte Nico Jordan am bestens aufgelegten Rückhalt der Salzachstädter. Nach 71. Minute machte der BSC Surheim dann aber alles klar. Thomas Ehrmann kam durchs Zentrum durch und schob das Leder zum 4:1 an Kalb vorbei. Nur eine Minute später netzte Laufens Akteur Luka Feil selbst im Kasten ein. Nach einem Pfostenknaller von Nico Jordan kam Feil nicht mehr schnell genug weg und schubste das Runde über die eigene Torlinie - 5:1. Drei Minuten später machte der eingewechselte Dennis Waldinger das halbe Dutzend für den BSC Surheim voll - 6:1.

Für den BSC Surheim geht es in Sachen Testspiele am kommenden Samstag, den 29. Februar weiter. Wiederum um 18 Uhr wird man auf den Kunstrasen in Freilassing treten. Gegner wird erneut ein Kreisklassist sein - der TSV Bad Reichenhall. Fakt am Rande: Die Partie wird SV Laufen Schiedsrichterin Verena Weber leiten.

Das nächste Testmatch des SV Laufen findet am Sonntag, den 1. März auf Kunstrasen in Fridolfing statt. Gegner zur Mittagszeit um 12 Uhr ist der oberösterreichische Verein von Union St. Radegund.



Im Badylon-Sportpark setzte es für den SV Laufen im ersten Test 2020 eine 1:6 Niederlage gegen den BSC Surheim

 

PostHeaderIcon Zu hohe Fehlerquote bei Salzachtaler Doppelsieg

Laufen/Kirchanschöring: 2 Stunden Hallenfußball satt - ein wahres Blitzturnier, dass der SV Kirchanschöring am Samstagnachmittag (22.02.) in der eigenen Hans-Straßer-Halle austrug. Fünf Mannschaften im U9-Bereich (F-Jugend) maßen sich. Dabei konnte vom TSV Fridolfing und SV Kirchanschöring ein Doppelsieg (völlige Punkte-und Toregleichheit) gefeiert werden. Der SV Laufen schloss auf Platz 5 des Klassements ab.

Der SV Laufen wies am Samstagnachmittag beim F-Jugend-Blitzturnier in Kirchanschöring eine zu hohe Fehlerquote auf. In fast jeder Partie unterliefen den rotgekleideten Spielern folgenschwere Fehler, die eine bessere Platzierung verhinderten.

Im Modus "Jeder gegen Jeden" spielten fünf Mannschaften zwei Stunden Fußball satt. Während draußen schon die Sonne auf die grünen Wiesen schien, zirkulierte das Runde Leder auf dem Hallenboden der Hans-Straßer-Halle. Das erste Match des SV Laufen ging gegen den TSV Waging am See. Ein Distanzschuss nach nach zwei Minuten brachte die Seerosen sogleich in Front. Schnell legte der TSV Waging nach, bevor Laufens Maxi Hager per Presschlag in der 6. Minute den Anschluss erzielte. Zwei weitere Treffer in schneller Folge sorgten aber schlussendlich für eine 1:4 Niederlage. Im zweiten Match hieß der Gegner SC Anger. Drei Minuten nach dem Anpfiff konnte der SCA den einzigen Treffer des Spiels erzielen. Es war ein enges Match, wo Torchancen auf beiden Seiten eher Mangelware waren und die beiden Defensivabteilungen wohl ihr bestes Turnierspiel bestritten. Trotz einiger Chancen, die eine Punkteteilung erwirken hätten können, fiel der Ball für den SVL nicht ins Gehäuse - 0:1. Gegen den Gastgeber des SV Kirchanschöring schien es eigentlich gut zu beginnen. Nur eine Minute nach Anpfiff ließ aber Rudi Dechandt eine Großchance aus. Gleich im Gegenzug bestrafte der SV Kirchanschöring dies und ging selbst in Führung. Fünf Minuten "arbeiteten" sich beide Mannschaften in der Folge ab und der SVL vergab dabei Chance um Chance. Ein zweites Mal kam der SVK nach sechs Minuten vor das Laufener Tor und schon stand es 0:2. Mit einer Einzelaktion eine Minute vor Schluss konnte Leon Scholtes noch Ergebniskorrektur bewirken - 1:2. Auch im letzten Spiel gegen den TSV Fridolfing schien der SV Laufen Punkte einfahren zu können. Die Hallenzuschauer sahen eine sehr ausgeglichene Partie, wo sich beide Mannschaften teils an den Rand der Neutralität spielten. Dennoch ging es munter hin und her. Per Dropkick unter die Latte sorgte Maxi Hager nach sieben Minuten für Laufens Führung. Wohl noch gedanklich in der Freude inbegriffen schlug sofort ein Distanzschuss in die Laufener Maschen ein - 1:1. 40 Sekunden vor dem Ende, der SV Laufen erspürte schon den Punkt, kassierte der SVL äußerst unglücklich die Niederlage. Erneut sorgte ein Schuss aus der Distanz für den Fridolfinger Treffer - 1:2.

Spielerisch war das Turnier durchaus über viele Strecken eine knappe Angelegenheit, was auch dadurch bewiesen wurde, dass es zwei Turniersieger gab. Sowohl der SV Kirchanschöring als auch der TSV Fridolfing verzeichneten am Ende 8 Punkte, wiesen zugleich das gleiche Torverhältnis auf und trennten sich im direkten Vergleich 1:1 Unentschieden.

Die SVL-Ergebnisse im Einzelnen:
TSV Waging am See - SV Laufen 4:1; SV Laufen - SC Anger 0:1; SV Kirchanschöring - SV Laufen 2:1 und SV Laufen - TSV Fridolfing 1:2.

Das Endklassement des U9-Turniers am 22. Februar in Kirchanschöring:
1. SV Kirchanschöring (8 Punkte und 7:5 Tore); ebenfalls 1. TSV Fridolfing (8 Punkte und 7:5 Tore); 3. TSV Waging am See (6 Punkte und 9:4 Tore); 4. SC Anger (5 Punkte und 6:9 Tore) und 5. SV Laufen (0 Punkte und 3:9 Tore).



Zeigte trotz allgemein fehlender Fortune eine gute Leistung im Laufener Dress: Niclas Fröschl

 
Testspiel

Sonntag,
1. März 2020,
12.00 UHR

Union St. Radegund -
SV LAUFEN

Ort:
Kunstrasen Fridolfing
Laufener Straße 22
83413 Fridolfing

HEIMSPIELTAG

Erste:

Montag, 13. April 2020,
18.30 Uhr

SV LAUFEN -
TSV Tittmoning

KALENDER

Noch

Countdown
abgelaufen


Powered by Kubik-Rubik.de
Newsletter SV Laufen
SVL auf Facebook
ROUTE ZU UNS
Geben Sie hier Ihren Startpunkt ein und wir planen die Route zu uns



Wetter
Besucherzähler
432848Gesamt:
100Heute:
161Gestern:
129.97� Pro Tag:
Unsere Partner