SV Laufen Terminkalender
Startseite

PostHeaderIcon Dürnberger-Dreierpack beim Schützenfest der SG-Frauen

Laufen: Sieg und Niederlage lagen in der vergangenen Spielwoche für den SV Laufen wieder nah beieinander. Die Frauen der SG Fridolfing/Laufen stachen dabei positiv heraus. Mit einem 7:0 Kantersieg hielten sich die Fußballerinnen aus Fridolfing und Laufen gegen die DJK Nußdorf vollends schadlos. Auch die C2 Junioren der SG Leobendorf/Laufen waren mit einem 4:1 Auswärtssieg in Piding erfolgreich.

Begonnen hat die Spielwoche allerdings mit einer krachenden Niederlage. Im dritten Gruppenspiel im U15 Sparkassenpokal erlitt die C1 Jugend der SG Leobendorf/Laufen eine bittere Niederlage. Mit 0:7 gingen die Salzachstädter im mittwöchigen Eisregen von Piding schier unter. Dabei kam der Gast von der Salzach nie ins Spiel und die JFG Hochstaufen war schlicht eine Klasse besser.

Besser machten es zwei Tage darauf in Piding die C2 Junioren der SG Leobendorf/Laufen. Sie hatten es mit der Zweitvertretung der JFG Hochstaufen am Freitagabend zu tun. Zur Halbzeit führten die Gäste mit 2:1 und konnten in der zweiten Spielhälfte noch zwei Tore zum 4:1 Auswärtssieg erzielen.

Samstag standen zwei Begegnungen für den SV Laufen auf dem Programm. Im Kellerduell der Gruppe trennten sich die D2 Junioren des SV Laufen und der JFG Teisenberg in Laufen mit 1:1 Unentschieden. Die Gäste vom Teisenberg gingen auf dem Sportgelände an der Freilassinger Straße in Laufen nach 11 Minuten in Führung. In der 46. Minute glichen die Hausherren zum Endstand aus. Beiden Teams half dieses Ergebnis nicht wirklich aus dem Kellergeschoß der Liga heraus und sowohl der SVL als auch die JFG verbleiben im Tabellenkeller.

Ein wahres Schützenfest feierten die Frauen der SG Fridolfing/Laufen. Im Kreisklassenspiel empfing der Spitzenreiter in Fridolfing den Tabellenfünften der DJK Nußdorf. Die heimische Elf zeigte dabei deutlich, dass in Fridolfing nichts zu holen ist. Anna-Lena Dürnberger brachte es sogar fertig, mit einem Dreierpack entscheidend zum 7:0 Kantersieg beizutragen. Nach zehn Spielminuten eröffnete Julia Karl den Torreigen. Anna-Lena Dürnberger traf dann erstmals in der 13. Minute zum zwischenzeitlichen 2:0. Jessica Antosch erhöhte in der 29. Minute bevor Anna-Lena Dürnberger in Minute 43 und 45 den Sack schon vor der Halbzeit zumachte. Der 5:0 Halbzeitstand war eine klare Sache und wurde mit zwei Treffern im zweiten Durchgang noch aufgehübscht. Julia Karl erzielte in der 61. Minute den sechsten Heimtreffer und Selina Müller drückte nochmal auf den Deckel drauf und erhöhte in der 78. Minute zum 7:0 Endstand.

Am Sonntagvormittag mussten die D1-Junioren des SV Laufen in der Kreisliga eine weitere Niederlage hinnehmen. Vor 30 Zuschauern beim FC Mühldorf unterlagen die Salzachstädter mit 2:0 Toren. Jakob Seidl brachte die Hausherren in der 28. Minute (2 Minuten vor dem Pausenpfiff) mit 1:0 in Front. Bis zur 54. Minute (sechs Minuten vor Abpfiff) hielt dieses Ergebnis bis Niklas Mühlberg für den FCM den zweiten Treffer erzielte und somit den Heimsieg in die Tüte packte. Nach fünf Spielen rangiert nun der SV Laufen auf dem letzten Tabellenplatz der kleingehaltenen Kreisliga und wartet nun seit drei Spieltagen auf einen Erfolg. Nachdem aber in den "Wunschligen" niemand absteigt, der Auf-und Abstiegscharakter schlicht in den Binsen liegt, ist der Lerneffekt für die Mannschaft von der Salzach umso größer.

Den Abschluss der Spielwoche krönten die beiden Herrenmannschaften. Sie machten aus dem Sonntag einen Sechs-Punkte-Tag. Sowohl gegen den FC Bischofswiesen (3:0) als auch gegen den TSV Feichten (3:2) siegten die Salzachstädter auf heimischen Boden (wir berichteten gesondert).



Mit einem Dreierpack beim 7:0 Heimsieg der SG Fridolfing/Laufen: Anna-Lena Dürnberger (Bildmitte - Archivbild).


 

PostHeaderIcon Presse: SVO machts in Vachendorf deutlich


Aus dem Freilassinger Anzeiger vom 23. April 2024:



 

PostHeaderIcon Laufen dreht das Spiel mit Standfest-Hattrick - 3:2

Laufen: Eine Spielunterbrechung, Eisregen und fünf Tore - das B-Klassen-Spiel zwischen dem SV Laufen II und dem TSV Feichten hatte am Sonntagnachmittag auf dem Sportgelände an der Freilassinger Straße einiges zu bieten. Die Hausherren lagen schon 0:2 zurück, doch Maximilian Standfest schnürte im zweiten Durchgang einen Hattrick und die Salzachstädter drehten damit das Spiel zum wichtigen Heimdreier.

Die erste Torchance der Partie hatten auch die Hausherren in ganz schwarz gekleidet. Thomas Streitwieser wurde gut in Szene gesetzt, doch Torhüter Alin Chiritescu brachte seine Pranke raus und rettete zur Ecke (17.). Der SV Laufen hatte mehr vom Spiel, kassierte aber dennoch den Gegentreffer. In der 26. Minute wurde das Spielgerät auf Michael Vordermaier durchgesteckt, der im Anschluss Torhüter Thomas Rudholzer ausguckte und zum 0:1 vollendete. Das Spiel plätscherte im warsten Sinne des Wortes und nach einer Eisregenunterbrechung Richtung Pausentee als in der 41. Minute der Gast nachlegte. Eine Flanke von Stefan Klement wollte Laufens David Thalmaier vor seinem Gegenspieler klären, doch schoss das Leder dabei ins eigene Tor - 0:2. 

Im zweiten Durchgang drehte der spielerisch durchaus ansehnliche SV Laufen II die Partie und begann damit in der 47. Minute. Im Gestochere kam Maximilian Standfest im Strafraum zuletzt ans Leder und netzte zum 1:2 ein. Laufen blieb dran, verteidigte Feichtener Angriffe und netzte in der 67. Minute abermals ein. Yasin Brundu setzte mit einem Gassenpass Maximilian Standfest ein, der mit der Fußspitze vor Chiritescu rankam und den Ausgleich markierte - 2:2. Der SV Laufen II war mehr am Dreier als der Gast und hatte weiterhin attraktive Tormöglichkeiten aufzubieten. So auch in der 83. Minute als Florian Ramgraber knapp vorm Tor vergab. Noch einmal kam auch der Gast gefährlich vor das Heimgehäuse. In Minute 85 lief Dumitru Firache nach einem Fehler des SVL allein aufs Tor zu. Rudholzer wartete ab und griff sich den Schuss, der eigentlich die Feichtener Führung bedeuten hätte müssen. Eine Minute vor dem regulären Ende sah David Thalmaier eine Zehn-Minuten-Strafe, doch in Unterzahl drehte der Hausherr nochmal auf. Ein weiter Ball von Maximilian Weber erreichte Florian Ramgraber, der den Gästekeeper tunnelte. Im Laufener Torjubel pfiff Schiedsrichter Fischer ab - Abseits. Der nächste und letzte Laufener Angriff in der Nachspielzeit führte zu einem Strafstoß. Florian Ramgaber wurde gelegt. Den fälligen Strafraum verwandelte Maximilian Standfest zum Hattrick und zum 3:2 Heimsieg des SV Laufen II.



Mit seinem Hattrick im zweiten Durchgang war Maximilian Standfest maßgeblich für den Heimsieg des SV Laufen II verantwortlich (Foto: Lill).

 

PostHeaderIcon Laufen entscheidet wichtige Partie mit 3:0 für sich

Laufen: Mit einem Tor nach 18 Minuten und zwei Kontertoren entschied der SV Laufen die enorm wichtige Partie gegen den FC Bischofswiesen mit 3:0 für sich. Richtig viel ging am Sonntagnachmittag für beide Teams nicht, doch schlussendlich für den SV Laufen mehr. Damit stürzen die Riedherrenkicker tiefer in den Klassenkampf, während der SV Laufen sich einen Hauch davon freispielen konnte.

Der Gast vom Riedherren kam besser in die Partie an der Salzach und setzte den SVL von Beginn unter Druck und konnte früh zwei Torschüsse erwirken. Die erste Torchance der Hausherren dann in der 9. Minute. Nach einer Ecke von Julian Draak kam der aufgerückte Maxi Obermayer ans Spielgerät, doch noch vor der Torlinie wurde die Situation geklärt. Zwei Minuten darauffolgend schlug Gästekapitän Fabian Motz einen Eckball knapp vors Tor. Den Kopfstoß legte Benedikt Graßl am Gehäuse vorbei. Weiter ein zerfahrener Beginn der Hausherren mit einigen Unzulänglichkeiten und Nervositäten. Laufens Goalgetter Gabriel Öllerer setzte nach 18 Minuten ein Zeichen und beendete vorerst einige heimische Unsicherheiten. Ein Einwurf wurde bis in den Fünfer verlängert auf Gabriel Öllerer. Dieser drehte sich rasch um und nagelte das Leder in die Maschen - 1:0. Bischofswiesen allerdings blieb unbeeindruckt dran und hatte durchaus eine gewisse Zeit mehr vom Spiel. Vor allem Fabian Motz und Sean Groth entwickelten wechselseitig Brandherde. Dennoch blieb es bei einer zähen Partie an der Salzach. Vor der Halbzeit wurde der SV Laufen wieder aktiver und erschien desöfteren in der gegnerischen Box, jedoch ohne Wirkung.

Im Spiel an sich änderte sich erstmal im zweiten Durchgang wenig. Zweikämpfe wurden fleißig geführt, doch beidseitig zuwenig gewonnen. Erst in Richtung 60. Minute wurde es an der Salzach wieder interessanter und der SVL verlagerte sich nach einer Zehn Minuten Strafe für Adrian Braunsperger (64.) auf Konterfußball. Dieses taktische Mittel ging in der 73. Minute erstmals auf. In Unterzahl konterte der SVL. In der Defensive gut verteidigt landete das Leder bei Gabriel Öllerer an der Mittellinie. Öllerer spielte seinen Gegenspieler aus und sprintete über das halbe Feld. Im Augenwinkel sah Öllerer seinen mitgelaufenen Mannschaftskollegen Gerhard Nafe und legte ihm quer das Leder zurecht. Nafe musste nur noch zur Vorentscheidung zum 2:0 einschieben. Der Gast versuchte weiterhin einen Treffer zu erzielen. In der 77. Minute versuchte sich Sean Groth nach Eckball von Fabian Motz per Scherenschlag. Laufens Keeper Thomas Böhm klärte die Angelegenheit per Fußabwehr. In der 82. Minute das letztmalige Aufflackern des Gästeteams mit einer Doppelchance. Zweimal war der SVL zur Stelle und verhinderte den späten Einschlag. Der zweite gut vorgetragene Konter der Laufener führte zur Entscheidung. Gabriel Öllerer gewann in der 87. Minute den Zweikampf kurz nach der Mittellinie. Öllerer lief wieder davon und legte erneut quer auf Gerhard Nafe. Diesmal überchippte Nafe Torhüter Schnitzlbaumer zum 3:0. Zwei Minuten vor dem regulären Ende sah Bischofswiesens Christoph Strauch die Gelb-Rote Karte, was auf den Spielausgang keine Auswirkung mehr hatte.



Der SV Laufen hielt am Sonntag auf heimischen Platz allen Angriffen des FC Bischofswiesen stand und siegte 3:0 (Foto: Matthias Lill).


 
Onlineshop


SVL auf Facebook
ROUTE ZU UNS
Geben Sie hier Ihren Startpunkt ein und wir planen die Route zu uns



Wetter
Besucherzähler
617634Gesamt:
664Heute:
319Gestern:
126.98� Pro Tag:
Sportnews

Warning: file(http://mediadb.kicker.de/library/rss091/kickerfussball.xml): failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.1 403 Forbidden in /www/htdocs/w012a817/svlaufen.de/modules/mod_rsskicker/mod_rsskicker.php on line 21
    Unsere Partner