SV Laufen Terminkalender
Startseite Berichte/News Berichte/Nachrichten 2017/2018 E2-Jugend holt zweiten Dreier im zweiten Spiel - E1 verliert Spitzenspiel

Laufen: Die E2-Junioren des SV Laufen waren in der vergangenen Woche im zweiten Spiel wiederum erfolgreich und holten mit einem 4:1 gegen die DJK Nußdorf den zweiten Dreier. Die E1-Jugend musste sich zugleich jedoch im Spitzenspiel gegen den ASV Piding mit 4:10 geschlagen geben.

Bastian Frank war es, der die E2-Junioren am Samstag auf eigenem Rasen vor dem Halbzeitpfiff mit 1:0 gegen die DJK Nußdorf 2 in Front brachte. Schnell wurde von Seiten der Hausherren der Spielstand auf 4:0 ausgeweitet. Finn Eckharter mit einem Doppelschlag in der 39. und 43. Minute und Michael Schaider (47.) zeichneten sich dafür verantwortlich aus. Somit war der zweite Sieg im zweiten Spiel den E2-Junioren sicher, das änderte auch zwei Minuten vor Schluss Nikolas Kleinert nicht mehr, der den 4:1 Endstand und den Ehrentreffer für die Gäste erzielte.

In einem sehr flotten Spiel musste der SV Laufen 1 im E-Junioren-Bereich sich am Samstagmorgen gegen den ASV Piding geschlagen geben. Mit 10:4 unterlagen die Salzachstädter in diesem Spitzenspiel. Die erste Hälfte schien noch sehr knapp zu laufen, denn es stand nach Treffern von Eric, Stöhr und Laufens Maxi Strang erst 1:2. Doch im zweiten Durchgang schlug der ASV knallhart zu und ließ den Gastgebern nicht allzu viele Chancen, den Spielstand ausgeglichen zu gestalten. Morbach, Stöhr und nochmals Morbach und schon stand es 5:1 für Piding. Dem zwischenzeitlichen 2:5 durch Thomas Feil folgten Tore durch Stöhr, Gaßner und Steinbacher zum 8:1. Maxi Strang und Julian Schroll konnten bis zum Schluss genauso wie Stöhr und Gaßner einnetzen, so dass dieses Spitzenspiel der E-Jugend Gruppe 1 eine torreicher Angelegenheit und ein klarer 10:4 Sieg des ASV Piding wurde.

Laufens B-Junioren hatten in dieser Woche den Fußballgott nicht wirklich auf ihrer Seite. Völlig unnötig schenkte die Salzachstädter Elf unter der Woche einen sicher geglaubten Heimsieg gegen die SG Obing/Seeon/Kienberg her. Im ersten Durchgang beherrschte die heimische U17 über weite Strecken die Begegnung und konnte durch Lennart Fuchs (3. Minute) und Gabriel Öllerer (16.) die frühe Pausenführung herstellen. Allerdings ließ die Elf im zweiten Durchgang ziemlich nach, unterlag in den Zweikämpfen oder stand zu weit vom Gegner weg. Dieser konnte diese Unzulänglichkeiten und erheblichen Unkonzentriertheiten nutzen und für die Zuschauer fast unglaublich den Spielstand bis zum Schluss ausgleichen, was eine 2:2 Punkteteilung ergab. Völlig unnötige Punktverluste für den SV Laufen.

Am Sonntag zeigte die Mannschaft konstant 80 Minuten eine gute Leistung, allerdings fuhr man ohne Punkte aus Erlstätt nach Hause. Bei der SG Chieming/Erlstätt/Nußdorf/Grabenstätt sah man sich einer technisch versierten Mannschaft gegenüber, die über viel Ballbesitz versuchte, die Gäste zu beeindrucken. Dies gelang nur zeitweise, denn an diesem Sonntag war die kämpferische Leistung des SV Laufen nicht unerheblich für den knappen Ausgang. In der 15. Minute ging der Hausherr durch Barthel nach einem vorangegangenen Lattentreffer nach einem Freistoß in Führung, so ging es auch in die Kabinen. Laufen war weiterhin bemüht, sich mit eigenen Mitteln stramm gegen den Favoriten zu stellen, musste allerdings in der 60. Minute durch Krasniqi das nächste Tor hinnehmen. Acht Minuten später verkürzte der SVL durch Gabriel Öllerer und machte das Spiel deutlich spannender und auch flotter. Im Sturm und Drang und nach einer Ecke des SV Laufen konterte der Hausherr den Gast allerdings zum 3:1 aus (Krasniqi traf erneut in der 75. Minute). Doch der SVL war noch nicht fertig. Weiterhin versuchte man gegen massiv stehende Hausherren irgendwie zu punkten. Ein Eckball durch Draak und folgender Kopfballtreffer durch Willi Seger in der 78. Minute kam dann vielleicht um einige Minuten zu spät, um das auf die Seite des SV Laufen kippende Spiel noch zu drehen.

Eine also durchschnittliche Woche für den SV Laufen, die nach mehr Erfolg in der neuen Woche geradezu schreit.


Paul Rentsch (links Nummer 7) behielt im U11- Spitzenspiel beim SV Laufen gegen Thomas Feil deutlich mit 10:4 die Oberhand

Foto: Christian Schmidbauer für den SV Laufen


 
Onlineshop


Hauptmenü
SVL auf Facebook
ROUTE ZU UNS
Geben Sie hier Ihren Startpunkt ein und wir planen die Route zu uns



Wetter
Besucherzähler
663841Gesamt:
432Heute:
1134Gestern:
135.16� Pro Tag:
Sportnews

Warning: file(http://mediadb.kicker.de/library/rss091/kickerfussball.xml): failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.1 403 Forbidden in /www/htdocs/w012a817/svlaufen.de/modules/mod_rsskicker/mod_rsskicker.php on line 21
    Unsere Partner