SV Laufen Terminkalender
Startseite Berichte/News Berichte/Nachrichten 2017/2018 Punkteteilung in unaufgeregter Partie

Laufen: Sehr unaufgeregt verlief das Duell des SV Laufen und des SV Kirchanschöring 2 am Samstagnachmittag auf Laufens Sportanlage. Ein später Elfmeter durch David Cienskowski sorgte für die mehr als gerechte Punkteteilung im Kreisklassenmatch.

Der Gast vom SV Kirchanschöring 2 kam besser in die Partie gegen ersatzgeschwächte Hausherren von Trainer Hermann Lindner. Die erste Annäherung an das Laufener Tor, welches an diesem Tag Alexander Kalb hütete, wagte der SVK in der 7. Minute. Nach einem Pressschlag 20 Meter vor dem Tor versuchte es Christian Wallisch mit einem Flachschuss, verzog aber um gut einen Meter. In der 13. Minute war der Gast wiederum gefährlich in Laufens Strafraum aufzufinden. Nach einem Gassenpass von Mohamedi Balde zog Mittelstürmer Gerhard Feil ab, doch Laufens Keeper Kalb klärte zur Ecke. Die erste erwähnenswerte Annäherung an das Tor fand für den SV Laufen nach 20 Minuten statt. Nach Vorlage von Christian Höhn versuchte sich David Cienskowski mit dem schwächeren linken Fuß, doch Gästetorwart Niklas Lamminger hatte kein Problem den Ball unter sich zu begraben. Der SVL setzte sich nun gut zehn Minuten in der gegnerischen Spielhälfte fest und konnte vereinzelt Torgefahr hervorrunden. Michael Kaiser, am heutigen Tage „Sechser“ der Hausherren mit einer guten Zweikampfquote scheiterte beim Einschuss nur knapp. In der 31. Minute verlängerte Kapitän Florian Hollinger nach einem Eckstoß das Leder auf Michael Kaiser, der im letzten Moment vor dem Einschuss abgehalten wurde. Eine Riesenchance hatte der Gast aus Kirchanschöring in der 35. Minute. Nachdem das Leder von Laufens Defensive nur unzureichend geklärt wurde, konnte Christian Wallisch von der Torauslinie scharf ins Zentrum flanken, wo Gerhard Feil völlig alleingelassen diese nicht verwerten konnte, den Ball nicht voll erwischte und Kalb die Chance gab zu entschärfen. Das hätte die Führung des SVK sein müssen. Größtenteils, trotz beidseitiger Einschusschancen suchte das Match an der Freilassinger Straße aber noch nach Struktur und Spielfluss. Wiederum ein gut getimter Pass in den Strafraum ergab die nächste Gästechance (38. Minute). Dort scheiterte Christian Wallisch am herausstürmenden Kalb. Laufen versuchte vor dem Halbzeitpfiff doch noch die Führung zu erzielen. David Cienskowski klaute in der 43. Minute das Leder von Martin Niedermaiers Schlappen und zog Richtung Strafraum. Cienskowskis Schuss konnte noch zum Eckstoß abgelenkt werden. Kurz vor Ende des ersten Durchgangs fand Gerhard Nafes scharfer Freistoß in Michael Hollinger einen Abnehmer. Hollinger nahm kurz an und scheiterte in der Folge mit seinem Schuss nur knapp am Torerfolg.

Nach der Pause war „Bruder Zufall“ weiterhin fest ins Spielgeschehen eingebunden und die noch beiderseits fehlende Präzision gesellte sich über weite Strecken dazu. Zusehends beruhigte sich das Spiel und Aufregung kam nur gelegentlich auf. Die erste große Torchance des zweiten Durchgangs konnten erneut die Gäste erwirken. Nach Vorlage von Albert Reiter kam Gerhard Feil nicht zum Abschluss, doch der einlaufende Christian Wallisch startete einen Versuch, der Ball rollte am Gehäuse vorbei (65.). Gleich im Gegenzug versuchte sich Michael Hollinger mit einem Schuss von der Strafraumgrenze. Der Ball flog über die Latte hinweg. Irgendwann war es dann vorbei mit vergebenen Chancen und der SV Kirchanschöring 2 ging in Führung. In der 68. Minute kam Gerhard Feil Linksaußen hindurch und lief in den Strafraum. Dort kurz einen Gegner stehengelassen, legte er das Leder nach hinten auf den einlaufenden Maximilian Glasl. Glasl scheiterte zuerst an Kalb, doch im Nachsetzen stolperte er dieses doch an Kalb vorbei – 0:1. Sofort nach der Anschöringer Führung war Gewalt für den SV Laufen keine Lösung. Gerhard Nafe brachte den Ball in den Strafraum, wo Christian Höhn aus kurzer Distanz das Leder weit über das Lamminger-Tor knallte. Die Schlussphase gehörte mehr den Hausherren als den Gästen. Es begann in der 82. Minute als Michael Hollinger im Mittelfeld das Leder eroberte und auf David Cienskowski durchsteckte. Cienskowski zog scharf ab, verfehlte das Tor doch weiter als gedacht. Dem Laufener Torjäger fehlte es auch in der 85. Minute an der Zielgenauigkeit. Einen Kopfball des eingewechselten Sebastian Hempfer übernahm Cienskowski per Dropkick, erneut am Tor vorbei. Zwei Minuten vor Ende gelang den Hausherren doch noch der verdiente Treffer zur Punkteteilung Gerhard Nafe konnte wieder durch vielfüßige Gegenwehr in den Strafraum kommen. Dort wurde er an der Torauslinie ziemlich unnötig von Kapitän Korbinian Stockhammer bedrängt und ging zu Boden. Strafstoßentscheidung von Schiedsrichter Alfred Linhart (ESV Freilassing). Diesen schoss David Cienskowski ziemlich zentral zum 1:1 Endstand in die Maschen.

Diese gerechte Punkteteilung brachte keine Tabellenänderungen mit sich, so dass der SV Laufen weiterhin von Platz 4 grüßt und nächstes Wochenende den Tabellenneunten des TSV Berchtesgaden an der Salzach begrüßt während der SV Kirchanschöring 2 am Freitagabend beim Spitzenreiter des SBC Traunstein 2 weiterhin den Klassenkampf bestreiten wird.


Nur einmal musste Defensivspieler Maximilian Weber vom SV Laufen mit seinen Nebenleuten einen Angriff des SVK bis ins eigene Tor passieren lassen.

Foto: Michael Scheungrab für den SV Laufen


 
Onlineshop


Hauptmenü
SVL auf Facebook
ROUTE ZU UNS
Geben Sie hier Ihren Startpunkt ein und wir planen die Route zu uns



Wetter
Besucherzähler
663832Gesamt:
423Heute:
1134Gestern:
135.16� Pro Tag:
Sportnews

Warning: file(http://mediadb.kicker.de/library/rss091/kickerfussball.xml): failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.1 403 Forbidden in /www/htdocs/w012a817/svlaufen.de/modules/mod_rsskicker/mod_rsskicker.php on line 21
    Unsere Partner